Kaminholz besorgen

Kaminholz für den gemütlichen kalten Frühling zu Hause. Kaminholz lässt sich auf ganz unterschiedliche Wege besorgen. Die einfachste Möglichkeit führt zum nächsten Baumarkt.

Be Sociable, Share!

Kaminholz für den gemütlichen kalten Frühling zu Hause. Kaminholz lässt sich auf ganz unterschiedliche Wege besorgen. Die einfachste Möglichkeit führt zum nächsten Baumarkt. Hier wird Kaminholz überwiegend in Säcken mit einem Inhalt von meist 10-15 kg angeboten. Das Holz wurde lange gelagert und verfügt daher über eine geringe Restfeuchte. Allerdings ist der Preis pro Sack recht hoch. Außerdem gilt: Buchen- und Eichenholz besitzt einen deutlich höheren Brennwert als Nadelholz.

Wer das Kaminholz billiger haben möchte, muss selbst in den Wald. Bei dem ortsansässigen Forstamt kann mit einer entsprechenden Genehmigung und Gebühr selbst Kaminholz geschlagen werden. Hier besteht auch die Möglichkeit zu günstigen Preisen Astwerk einzusammeln. Allerdings muss das Kaminholz bevor es verwendet werden kann, lange trocken gelagert werden.

Eine günstige Alternative zum Kaminholz stellen Holzbriketts dar. Der Preis pro 10 kg liegt hier in den Baumärkten meist zwischen 1,99€-2,99€. Die Holzbriketts besitzen eine geringe Restfeuchte und einen extrem hohen Brennwert. In manchen Fällen ist diese Option sogar günstiger, als selbst Kaminholz im Wald zu schlagen.

Be Sociable, Share!

Comments

  1. Charlotte sagt:

    Ich kuschel mich immer noch vor unserem Kamin gemütlich zusammen. Wir haben beim Hausbau darauf geachtet, dass ein Kamin im Wohnzimmer mit bedacht wird. Es gibt doch nichts romantischeres als ein prasseldes Kaminfeuer…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>